Engineering-Prozesse Engineering-Prozesse

Bis eine Maschine oder Anlage an den Kunden ausgeliefert werden kann, sind jede Menge Einzelaufgaben zu erledigen. Von den ersten Verkaufsaktivitäten bis zur Inbetriebnahme entlang mehrerer Gewerke, sind viele Personen und Abteilungen an unterschiedlichen Geschäftsprozessen beteiligt.

Neben der Kommunikation und Abstimmung zwischen den Mitarbeitern im Unternehmen sind mittlerweile unzählige Anwendungssoftware und Tools in verschiedenen Abteilungen im Einsatz. Diese IT-Systeme unterstützen - mehr oder weniger erfolgreich - die Geschäftsprozesse und produzieren vielfältige Ergebnisse in Form diverser Daten.

Aufgrund der steigenden Produktkomplexität in den mechatronischen Maschinenbestandteilen und der interdisziplinären Wechselwirkung, insbesondere in den Engineering-Prozessen, ist eine effiziente Entwicklung und Auftragsbearbeitung u.a. sehr stark von einer durchgängig homogenen IT-Infrastruktur, sowie einer tragfähigen Datenstruktur abhängig. Unsere Erfahrung zeigt, dass allein die Anschaffung, das Training und die Einführung von einzelnen Autoren-Systemen in den Engineering-Abteilungen, bezogen auf die effiziente mechatronische und interdisziplinäre Zusammenarbeit, nicht die gewünschten Ergebnisse bringen.

Dies liegt daran, dass der mechatronische Kontext (und somit die mechatronische Produktarchitektur sowie Datenstruktur) einer Maschine nach unterschiedlichen Gesichtspunkten gebildet wird und abhängig von mehreren Faktoren (z.B. Einsatz von Komponenten, Design von steuerungstechnischen Schaltungen, Anwendung der Konstruktionsmethodik, Einsatz von Systemen, Produkt-Strukturierungs-Philosophie, Umsetzung der Standardisierungsmaßnahmen, Fertigungstiefe) bei jedem unserer Kunden unterschiedlich definiert werden muss.

Fast immer fällt daher der mechatronische Kontext bei einem gleichen Ausstattungsmerkmal, an Konkurrenzmaschinen zweier direkter Wettbewerber unterschiedlich aus.

Dieser scheinbare Widerspruch, zwischen gleichen Ausstattungsmerkmalen bzw. gleicher Funktionalität der Maschine und dem unterschiedlichen mechatronischen Kontext ist für viele Unternehmen ein großer Wettbewerbs-Vorteil. Denn neben der gut gewählten Technologie und der exzellenten Ingenieursleistung, ist eine firmenspezifische und gut durchdachte, mechatronische Produktarchitektur, sowie eine tragfähige Datenstruktur für die Effizienz und Qualität der Engineering Prozesse entscheidend.

Unsere Leistungen

Nutzen Sie unsere Kompetenz und die langjährige Erfahrung aus den Projekten und profitieren Sie von einer neutralen Sicht auf Ihre Engineering-Prozesse, IT-Systeme, Schnittstellen und mechatronische Datenstruktur. Teilen Sie uns Ihre Ziele, Wünsche, Anforderungen und Erwartungshaltungen z.B. in einem Gespräch mit und versetzen Sie uns damit in die Lage, über die geeigneten Lösungswege mit Ihnen zu sprechen.

Engineering-Prozesse
Sprechen Sie uns an, wir freuen uns auf Ihren Kontakt!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen